vergrößernverkleinern
Ailton kann es sich nicht lassen © APA (Archiv/dpa)

Der frühere Fußball-Star Ailton, der im Herbst 2008 für den SCR Altach in zwölf Liga-Partien sieben Tore erzielt hat, steht

Der frühere Fußball-Star Ailton, der im Herbst 2008 für den SCR Altach in zwölf Liga-Partien sieben Tore erzielt hat, steht vor seinem Comeback in Bremen. Der prominenteste Zugang der deutschen Fußball-Regionalliga, der 2004 im Werder-Dress Torschützenkönig der Bundesliga war, könnte am Samstag in der ersten Runde des DFB-Cups für den Bremer FC Oberneuland gegen den SC Freiburg spielen.

Der "Kugelblitz", inzwischen 37 Jahre und noch ein bisschen rundlicher geworden, hatte zuletzt wegen einer Knöchelblessur das Training auslassen müssen. Besteht er den Fitnesstest, dann wird der Brasilianer im Kader der Gastgeber stehen. Ailton war zuletzt für KFC Uerdingen tätig und erhielt nun in Bremen einen Zwei-Jahres-Vertrag. Der Regionalligist erwartet dank seines neuen Stars über 3.000 Zuschauer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel