vergrößernverkleinern
Thomas Morgenstern schon gut in Form © APA (Archiv/Gindl)

Überraschungsmann Daiki Ito aus Japan hat am Freitagabend beim zweiten Bewerb des Sommer-Grand-Prix der Skispringer zwei

Überraschungsmann Daiki Ito aus Japan hat am Freitagabend beim zweiten Bewerb des Sommer-Grand-Prix der Skispringer zwei österreichische Sieger verhindert. Mit Weiten von 133,5 und 130 Metern gewann Ito in Courchevel 7,2 Punkte vor den ex aequo auf Platz zwei gelandeten ÖSV-Adlern Thomas Morgenstern und David Zauner.

Auftaktsieger Adam Malysz, der zur Halbzeit noch voran gelegen war, fiel nach schwächerem zweiten Sprung noch auf Rang vier zurück. Für Ito war es der erste Sieg auf diesem Level, im Weltcup hatte er bisher noch nie triumphiert. Morgenstern hat damit nach zwei von neun Bewerben die Führung vor Malysz übernommen, Zauner liegt auf dem vierten Zwischenrang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel