vergrößernverkleinern
2:3-Niederlage der Londoner in der Schweiz © APA (epa)

Der englische Fußball-Spitzenclub Tottenham Hotspur hat im Hinspiel des Champions-League-Play-offs am Dienstag eine

Der englische Fußball-Spitzenclub Tottenham Hotspur hat im Hinspiel des Champions-League-Play-offs am Dienstag eine überraschende Niederlage erlitten. Die Nordlondoner unterlagen den Young Boys in Bern 2:3. Nach 28 Minuten waren die "Spurs" gar 0:3 zurückgelegen. Senad Lulic (4.), Henri Bienvenu (13.) und Xavier Hochstrasser (28.) hatten den krassen Außenseiter aus der Schweiz in Führung gebracht.

Sebastien Bassong (42.) verkürzte noch vor der Pause per Kopf und gab den Engländern Hoffnung. Nach dem Seitenwechsel war Tottenham drückend überlegen und schuf sich durch den Anschlusstreffer von Roman Pawljutschenko (83.) eine akzeptable Ausgangslage für das Rückspiel, während Bern einige ausgezeichnete Konterchancen verjuxte.

Auch der Österreicher Niklas Hoheneder musste mit Sparta Prag eine empfindliche Niederlage einstecken. Die Tschechen verloren das Heimspiel gegen MSK Zilina 0:2, Ex-Admiraner Tomas Oravec (73.) erzielte den zweiten Treffer für die Slowaken, die noch nie in der Champions League gespielt haben.

Außerdem feierte Rosenborg Trondheim einen 2:1-Heimsieg gegen den FC Kopenhagen. Ajax Amsterdam kam bei Dynamo Kiew gegen die 34 Minuten lang nur zu zehnt spielenden Ukrainer zu einem 1:1-Unentschieden. Zenit St. Petersburg besiegte AJ Auxerre mit 1:0.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel