vergrößernverkleinern
Torsten Frings feiert seinen Treffer © APA (dpa)

Werder Bremen steht vor dem Einzug in die Champions League. Die Truppe von Coach Thomas Schaaf feierte am Mittwochabend im

Werder Bremen steht vor dem Einzug in die Champions League. Die Truppe von Coach Thomas Schaaf feierte am Mittwochabend im Hinspiel der entscheidenden Qualifikationsrunde einen klaren 3:1-(0:0)-Heimsieg gegen Sampdoria Genua. Clemens Fritz (51.), Torsten Frings (67./Elfmeter) und Claudio Pizarro (69.) schossen Werder vor 25.000 Zuschauern im Weser-Stadion zum Erfolg.

Sebastian Prödl spielte in der Innenverteidigung durch, Marko Arnautovic wurde in der 89. Minute eingewechselt. Giampaolo Pazzini gelang in der Schlussminute zumindest noch der Ehrentreffer für Genua (90.). Vor der Pause hielten die Italiener noch tapfer dagegen und das torlose Unentschieden, für die Bremer traf Hugo Almeida per Kopf nur die Latte. Nach dem Seitenwechsel münzten die Bremer ihre Überlegenheit aber auch in die nötigen Tore um. Fritz leitete den Sieg mit einem herrlichen Linksschuss aus rund 20 Metern, der genau ins Eck ging, ein (51.). In der 66. Minute wurde der Ex-Grazer Prödl im Strafraum nach einem Corner zurückgehalten und den verhängten Strafstoß verwertete Kapitän Frings zum 2:0.

Danach erhöhte Pizarro auch noch auf 3:0, ehe Pazzini die kleinen Hoffnungen der nach der Gelb-Roten-Karte für Stefano Lucchini dezimierten Gäste auf den Aufstieg doch noch einmal etwas vergrößerte. Das Rückspiel folgt am kommenden Dienstag in Genua.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel