vergrößernverkleinern
Neymar will sich Zeit lassen für großen Sprung © APA (epa)

Brasiliens Fußball-Jungstar Neymar hat Europa eine Absage erteilt - vorerst. Der 18-jährige Offensivspieler hat ein

Brasiliens Fußball-Jungstar Neymar hat Europa eine Absage erteilt - vorerst. Der 18-jährige Offensivspieler hat ein hochdotiertes Angebot des englischen Meisters Chelsea abgelehnt und einen neuen Fünfjahresvertrag bei seinem Club FC Santos unterzeichnet. Der neue Kontrakt bringt dem Supertalent ein höheres Gehalt. Seine festgeschriebene Ablösesumme wurde von 35 auf 45 Mio. Euro erhöht.

Ein 20-Millionen-Angebot von Chelsea für den Neo-Teamspieler hat Santos bereits abgelehnt. "Die letzte Entscheidung liegt immer beim Spieler. Ich habe mit meinem Vater und meiner Familie gesprochen und wir haben entschieden, zu bleiben", erklärte Neymar. "Die Entscheidung wird auch meinem Spiel helfen, weil ich glücklich bin. Das ist entscheidend. Geld allein macht nicht glücklich."

Mit Paulo Henrique Ganso wird ein weiterer Santos-Jungstar von internationalen Topclubs gejagt. Der 20-jährige Spielmacher selbst favorisiert Real Madrid. Wie Neymar war auch Ganso vom damaligen Teamchef Carlos Dunga nicht für die WM in Südafrika berücksichtigt worden. Dunga hatte dafür in der Heimat heftige Kritik geerntet. Bei seinem Teamdebüt vor einer Woche gegen die USA (2:0) hatte das Duo unter Neo-Trainer Mano Menezes überzeugt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel