vergrößernverkleinern
Djuricin traf auch für Österreich bei der U19-EM © APA (Schlager)

Ein 17 Jahre alter Österreicher hat Hertha BSC Berlin vor einem Fehlstart bewahrt. Mit einem Doppelpack beim 3:2 (1:1)-Sieg

Ein 17 Jahre alter Österreicher hat Hertha BSC Berlin vor einem Fehlstart bewahrt. Mit einem Doppelpack beim 3:2 (1:1)-Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen schoss Profi-Neuling Marco Djuricin Hertha BSC Berlin beim Saisonauftakt der 2. deutschen Fußball-Bundesliga am Freitag zum ersten Heimsieg des Bundesliga-Absteigers seit mehr als einem Jahr.

Herthas erstes Zweitligaspiel nach 13 Jahren und 442 Erstligapartien begann vor über 48.000 Zuschauern mit einem Doppel-Schock. Nach sieben Minuten brachte Oberhausen-Neuzugang Moses Lamidi die Gäste in Führung, elf Minuten später musste der neue Trainer Marcus Babbel den für 1,8 Millionen Euro von Mönchengladbach verpflichteten Stürmer Rob Friend wegen einer Verletzung nach einem missglückten Fallrückzieher aus der Partie nehmen. Für ihn kam Djuricin. Der Ausgleich von Domowtschijki (30.) leitete die Wende ein. Djuricin (49.) gelang Berlins Führung und nach dem 2:2-Ausgleich auch Herthas umjubelter Siegtreffer (80.).

Ergebnisse 2. deutsche Fußball-Liga (1. Runde) - Freitagspiele: Hertha BSC - Rot-Weiß Oberhausen 3:2, Alemannia Aachen - 1. FC Union Berlin 2:2, FSV Frankfurt - Arminia Bielefeld 2:1 Tabellenspitze: Hertha BSC 3/1 vor Frankfurt 3/1 sowie Alemannia Aachen und Union Berlin je 1/1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel