vergrößernverkleinern
Unspektakulärer Sieg gegen weiter schwachen Gegner © APA (Hochmuth)

Nur im Vergleich zu Aston Villa hat Rapid vor dem Play-off-Rückspiel zur Fußball-Europa-League eine perfekte Generalprobe

Nur im Vergleich zu Aston Villa hat Rapid vor dem Play-off-Rückspiel zur Fußball-Europa-League eine perfekte Generalprobe hingelegt. Während der Club aus Birmingham am Sonntag ein 0:6-Debakel gegen Aufsteiger Newcastle kassierte, mühten sich die Hütteldorfer immerhin zu einem 2:0-Heimsieg über den punktlosen SV Mattersburg und verbesserten sich dank des dritten Liga-Sieges in Folge auf Platz drei.

Allerdings blieb ein fußballerisches Feuerwerk gegen das Schlusslicht aus - dafür bekamen die 16.700 Zuschauer bei hohen Temperaturen einen lauen Sommerkick vorgesetzt, was für Rapid-Coach Peter Pacult jedoch nicht überraschend kam. "Es war das Match, das zu erwarten war, wenn man gegen einen Gegner spielt, der mit dem Rücken zur Wand und tief hinten steht."

Der Wiener sprach von einem verdienten Sieg seiner Mannschaft, auch wenn die Burgenländer zu Beginn der zweiten Hälfte die Hausherren etwas in Bedrängnis brachten. "In dieser Phase hat es an Konzentration und Durchsetzungsvermögen gefehlt", analysierte Pacult, dessen Truppe mit einer Leistung auf Sparflamme zu drei Punkten kam und nun am Donnerstag in Birmingham auf einen zuletzt geprügelten Gegner trifft.

Der Trainer wollte die Schlappe von Aston Villa in Newcastle aber nicht überbewerten. "Villa hat bei 0:0 einen Elfer vergeben, und die ersten drei Gegentore sind nicht herausgespielt worden, die sind passiert. Weder das 0:6 von Villa noch unser 2:0 hat etwas an der Ausgangsposition verändert", betonte der 50-Jährige.

Pacult geht davon aus, dass die "Villians" am Donnerstag mit ihrer nominellen Einser-Garnitur - also mit der Newcastle-Formation und nicht mit jener vom 1:1 im Hanappi-Stadion - antreten werden, und spekuliert nach wie vor mit einer Überraschung: "Es wird darauf ankommen, ob wir in diesem Hexenkessel Herz zeigen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel