vergrößernverkleinern
Maierhofer (r.) feiert ein überraschendes Comeback © APA (Archiv/Schlager)

Österreichs Fußball-Teamchef Dietmar Constantini hat für das erste EM-Qualifikationsspiel am 7. September (20.30 Uhr/live ORF

Österreichs Fußball-Teamchef Dietmar Constantini hat für das erste EM-Qualifikationsspiel am 7. September (20.30 Uhr/live ORF 1) in Salzburg gegen Kasachstan gegenüber der Schweiz-Testpartie vier Änderungen im Kader vorgenommen. Bayern Münchens David Alaba rückte genauso ins Aufgebot wie der Neo-Duisburg-Stürmer Stefan Maierhofer, der Salzburger Christoph Leitgeb und der Rapidler Veli Kavlak.

Zlatko Junuzovic (Austria), Daniel Beichler (Hertha BSC) und Andreas Hölzl (Sturm Graz) waren verletzungsbedingt kein Thema, zudem fehlt auch der Wiener Neustädter Patrick Wolf, der beim 0:1 gegen die Schweiz noch in der Startformation gestanden war. Bremen-Stürmer Marco Arnautovic wurde ebenfalls nicht berücksichtigt. In der ÖFB-Auswahl scheinen insgesamt zwölf Legionäre auf, alleine acht davon verdienen ihr Geld in Deutschland.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel