vergrößernverkleinern
Gute News von Österreichs Gesamtweltcup-Hoffnung © APA (Archiv/Parigger)

Wie die ÖSV-Herren in Chile finden derzeit auch die österreichischen Ski-Damen in Neuseeland perfekte Trainingsbedingungen vor.

Wie die ÖSV-Herren in Chile finden derzeit auch die österreichischen Ski-Damen in Neuseeland perfekte Trainingsbedingungen vor. Zudem sorgt das schmerzfrei mögliche Training der langzeitverletzten Nicole Hosp für zusätzlich gute Laune im rot-weiß-roten Team. Der ÖSV-Tross hält sich seit 15. August in Neuseeland auf.

"Niki kann das Programm in vollem Umfang bestreiten. Sie bereitet sich sehr engagiert auf den WM-Winter vor und machte auch im für sie ersten Super-G-Training eine gute Figur", betonte Gruppentrainer Günter Obkircher. Nach dem Training in Round Hill ist man nun für Slalom-, Riesentorlauf- und Super-G-Einheiten nach Trebel Cone übersiedelt, von wo aus man am Samstag wieder Richtung Heimat aufbricht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel