vergrößernverkleinern
Ganz sorgenfrei dürfte Mourinho nicht sein © APA (epa)

Vor einem Jahr hat Real Madrid rund 250 Millionen Euro in neue Spieler, darunter Cristiano Ronaldo und Kaka, investiert und den

Vor einem Jahr hat Real Madrid rund 250 Millionen Euro in neue Spieler, darunter Cristiano Ronaldo und Kaka, investiert und den Titel in der spanischen Primera Division letztlich dennoch wieder dem FC Barcelona überlassen müssen. In der am Samstag beginnenden neuen Fußball-Saison versuchen es die "Königlichen" nun mit einem neuen Trainer. Jose Mourinho soll den 32. Titel in die Hauptstadt holen.

Der Portugiese weiß, wie der nationale Titelhattrick des Kontrahenten aus dem Süden zu verhindern ist. Mit Inter Mailand hat er im heurigen Frühjahr auf dem Weg zum Triumph in der Champions League die erste erfolgreiche Titelverteidigung in der Geschichte der "Königsklasse" durch Barca mit einem 3:1 (daheim) und 0:1 (auswärts) verhindert. Und en passant ist der 47-Jährige auch noch in der Serie A und im italienischen Cup erfolgreich geblieben.

Mourinho könnte im Land des regierenden Europa- und Weltmeisters einen weiteren Eintrag auf seiner Visitenkarte drucken lassen. Er könnte als erster Coach der Welt in England (Chelsea), Italien (Inter) und Spanien (Real) Meister werden und mit drei verschiedenen Vereinen Europas Champions League (FC Porto, Inter und Real) gewinnen. Dafür wurden sechs Neue, darunter die deutschen WM-Dritten Khedira und Özil, für insgesamt "nur" 74,5 Mio. Euro verpflichtet. Die Abgänge von Raul, Guti und Metzelder sollten damit mehr als kompensiert sein.

Meister Barcelona hat die Kampfansagen aus der Hauptstadt zur Kenntnis genommen und vor dem Ligastart ebenfalls am Sonntag in Santander mit dem Gewinn des ersten Saisontitels eine Antwort gegeben. Das Team von Josep Guardiola sicherte sich gegen Sevilla FC den neunten Supercup und tankte dadurch Selbstvertrauen. Nach dem 1:3 in der Fremde deklassierten Messi und Co. die Andalusier im Camp Nou 4:0.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel