vergrößernverkleinern
Pizarro erlöste tausende Fans in der 110. Minute © APA (epa)

Deutschland wird in der Gruppenphase der Fußball-Champions-League mit drei Vertretern dabei sein. Nach den fix qualifizierten

Deutschland wird in der Gruppenphase der Fußball-Champions-League mit drei Vertretern dabei sein. Nach den fix qualifizierten Clubs Bayern München und Schalke 04 schaffte am Dienstagabend auch Werder Bremen trotz 2:3-Niederlage bei Sampdoria Genua mit den Österreichern Sebastian Prödl und Marko Arnautovic den Sprung in die Königsklasse. "Darauf können wir stolz sein", meinte Arnautovic.

Der Aufstieg, der dank der Treffer von Markus Rosenberg und Claudio Pizarro gelang, bringt Werder allein 15 Millionen Euro Startgeld. Die Bremer spielen zum bereits sechsten Mal innerhalb von sieben Jahren im Konzert der Großen mit. Trainer Thomas Schaaf weiß nach mittlerweile mehr als zehn Trainer-Jahren an der Weser, dass sein Team prädestiniert dafür ist, solche an Spannung kaum zu überbietende Partien abzuliefern.

"Es geht scheinbar nur spektakulär. Wir müssen es offenbar immer spannend machen und immer viele Nerven lassen", meinte Schaaf nach dem kleinen Wunder im Stadion Luigi Ferraris erleichtert. "War das wirklich eine Niederlage?", fragte Clubchef Klaus Allofs grinsend.

Es passt zu Werders Wundergeschichten im Europacup, dass in Markus Rosenberg ein Aussortierter den die Verlängerung bedeutenden Treffer in der 93. Minute schoss. Ein nicht mehr gewünschter Spieler, der verkauft werden soll und nur wegen eines Kuriosums in der 72. Minute eingewechselt worden war: Sandro Wagners Trikot war nach einer Verletzung blutverschmiert, und es war kein Ersatz-Shirt zur Hand.

Arnautovic, der in der vergangenen Saison für Inter Mailand kein einziges Champions-League-Match bestritt, freut sich auf die weiteren Aufgaben: "Ich freue mich auf die Champions League, denn dort spielen die besten Spieler und die besten Vereine. Ich bin davon überzeugt, dass wir uns dort gut präsentieren werden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel