vergrößernverkleinern
Sturm benötigt einen Kraftakt, glaubt aber daran © APA (Leodolter)

Fußball-Cupsieger Sturm Graz hat am Donnerstagabend im Stadio Olimpico gegen Juventus Turin nichts zu verlieren. Nach der

Fußball-Cupsieger Sturm Graz hat am Donnerstagabend im Stadio Olimpico gegen Juventus Turin nichts zu verlieren. Nach der 1:2-Heimniederlage der Steirer im Play-off-Hinspiel zur Europa League ist die Favoritenrolle für Italiens Rekordmeister noch einmal deutlich größer geworden. Trotzdem hofft die Truppe von Chefcoach Franco Foda auf eine Sensation.

Die Grazer gehen ausgerastet in das Entscheidungsspiel, da die ursprünglich am Wochenende angesetzt gewesene Meisterschaftspartie gegen Salzburg verschoben wurde. "Wir haben zwei Wochen auf Turin hingearbeitet, wir hatten ja auch schon das Heimspiel. Wir sind gut vorbereitet", sagte Foda. Hoffnung gibt den "Blackys" vor allem die Leistung im Hinspiel, in dem nur das Ergebnis nicht gepasst hatte.

"Da waren wir zweimal unkonzentriert, das muss sich ändern", meinte Foda. Auf der anderen Seite setzen die Grazer auch selbst auf Aktionen mit dem ruhenden Ball. "In der Offensive hat es gut geklappt, da muss man zufrieden sein, da haben wir auch unser Tor gemacht", sagte der Sturm-Graz-Coach.

Der Tabellensechste kann in Turin auch auf die Unterstützung der eigenen Fans bauen, 1.000 Anhänger werden die Foda-Truppe im wohl kaum ausgelasteten Stadio Olimpico stimmkräftig nach vorne peitschen. Die Foda-Schützlinge müssen in Turin mindestens zwei Tore erzielen. "Das ist unsere Aufgabe, darauf wollen wir hinarbeiten", betonte Foda.

Gegenüber dem Hinspiel dürfte es kaum zu Umstellungen kommen. So dürfte der 17-jährige Florian Kainz auf der rechten Mittelfeldseite nach seiner starken Leistung neuerlich für den weiter verletzten Andreas Hölzl zum Einsatz kommen.

Die Italiener erwarten einen starken Gegner. "Sie werden hierherkommen, um uns alles abzuverlangen, wir müssen voll konzentriert sein", sagte Mohamed Sissoko.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel