vergrößernverkleinern
Links Torschütze Guillem © APA (epa)

Die SV Ried bleibt weiter an der Spitze der österreichischen Fußball-Bundesliga. Die Oberösterreicher feierten mit einem hart

Die SV Ried bleibt weiter an der Spitze der österreichischen Fußball-Bundesliga. Die Oberösterreicher feierten mit einem hart erkämpften 1:0 (1:0) daheim gegen den Kapfenberger SV in der sechsten Runde den fünften vollen Erfolg en suite. Schütze des aus Abseitsposition erzielten Gold-Tores war am Samstagabend der Spanier Guillem, der in der 23. Minute bereits zum vierten Mal in dieser Saison traf.

Nach ersten Chancen durch Stocklasa (2.) bzw. Kröpfl (3., 13.) musste Ried die Verletzung von Stamm-Tormann Gebauer wegstecken. Der Deutsche zog sich bei der Landung nach einer Faustabwehr eine Verletzung zu und wurde mit Verdacht auf Kreuzbandriss im linken Knie durch Auer ersetzt (18.). Die Oberösterreicher steckten den Schock jedoch sehr gut weg und gingen in der 23. Minute in Führung. Allerdings durch einen heftig umstrittenen Treffer, denn nach schöner Vorarbeit von Carril stand Torschütze Guillem im Abseits.

Den Rieder Fans war rs egal, sie feierten die spanische Co-Produktion mit "Eviva Espana"-Sprechchören. Weit weniger gelassen nahm die Schiedsrichter-Leistung Kapfenberg-Trainer Gregoritsch zur Kenntnis. Vor allem, weil Referee Dintar wenig später ein Tor seiner Mannschaft nach Freistoß von Kocin und Kopfball von Taboga (zu Recht) wegen Abseits aberkannte (33.). Die Gäste blieben weiter aggressiv, schalteten schnell in die Offensive um und wurden vor der Pause noch einmal durch den schussgewaltigen Kocin gefährlich (35./Auer parierte).

Kapfenberg kam dem Ausgleich durch Kocin (52., 60., 79.) und Sencar (54.) nahe, auf der Gegenseite hätten jedoch Brenner (63.) und Hadzic (69.) für die endgültige Entscheidung sorgen können. Mit Schlusspfiff stand fest, dass für Kapfenberg das Innviertel einmal mehr keine Reise wert war, auch im fünften Anlauf blieb man in Ried ohne Punktgewinn.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel