vergrößernverkleinern
Kein Phantomschmerz: Gebauer fällt wohl länger aus © APA (rubra)

Fußball-Tabellenführer SV Ried muss wie befürchtet längere Zeit auf seinen Stammtorhüter Thomas Gebauer verzichten. Der

Fußball-Tabellenführer SV Ried muss wie befürchtet längere Zeit auf seinen Stammtorhüter Thomas Gebauer verzichten. Der 28-jährige Deutsche zog sich am Wochenende im Ligaspiel gegen Kapfenberg (1:0) einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie einen Meniskuseinriss im linken Knie zu. Das bestätigte eine Untersuchung vom Montag. Gebauer wird am Mittwoch in einer Woche operiert, gab sein Club bekannt.

Der Ried-Keeper hatte sich die schwere Verletzung in der Anfangsphase des Spiels bei einer Faustabwehr ohne Fremdeinwirkung zugezogen, er wurde in der 18. Minute durch Hubert Auer ersetzt. Die Innviertler befinden sich nun kurz vor Transferschluss am Dienstag (Mitternacht) auf der Suche nach Ersatz, erste Option soll Robert Almer von der Wiener Austria sein. Auch Ex-Teamtorhüter Helge Payer, bei Rapid nur noch die Nummer zwei hinter Raimund Hedl, war zuletzt ins Gespräch gebracht worden.

Die Rieder führen nach fünf Siegen in sechs Spielen mit 15 Punkten sensationell die Bundesliga-Tabelle an - zwei Zähler vor Aufsteiger Wacker Innsbruck, der ein Spiel weniger ausgetragen hat. Nach der Länderspielpause kommt es am 11. September (16.00 Uhr) in Innsbruck zum direkten Duell der beiden Überraschungsteams.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel