vergrößernverkleinern
Demichelis stand zuletzt nicht im Kader © APA (dpa)

Innenverteidiger Martin Demichelis hat seine Wechselgedanken beendet und will sich dem Konkurrenzkampf beim deutschen

Innenverteidiger Martin Demichelis hat seine Wechselgedanken beendet und will sich dem Konkurrenzkampf beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München stellen. "Ich bleibe beim FC Bayern und werde mit Stolz und Ehrgeiz kämpfen", kündigte der argentinische Nationalspieler am Montag in Buenos Aires an.

Demichelis, der bei den beiden Bundesliga-Spielen des Titelverteidigers nicht im Kader gestanden war, gehört zum Aufgebot der argentinischen Nationalmannschaft für das Testspiel am 7. September gegen Welt- und Europameister Spanien.

Bayern-Coach Louis van Gaal hatte den Argentinier auch für das Auswärtsspiel am vergangenen Freitag beim 1. FC Kaiserslautern nicht in den Kader berufen. Man könne nicht erwarten, dass sich Demichelis angesichts seiner Degradierung zum Ersatzspieler voll auf den FC Bayern konzentrieren könne, begründete Van Gaal den Schritt. Demichelis bestritt in Buenos Aires, sich vor dem Bundesliga-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg geweigert zu haben, sich auf die Ersatzbank zu setzen. Entsprechende Medienberichte hätten es "mir gegenüber an Respekt fehlen lassen", betonte er.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel