vergrößernverkleinern
Ja, gut, äh... wieder ein Jahr älter: Beckenbauer © APA (dpa)

Auf den eigenen Geburtstag angesprochen reagiert die deutsche Fußball-Ikone Franz Beckenbauer in der ihr eigenen Art. "Na, 65

Auf den eigenen Geburtstag angesprochen reagiert die deutsche Fußball-Ikone Franz Beckenbauer in der ihr eigenen Art. "Na, 65 ist kein Alter", sagt der Noch-64-Jährige mit Blick auf den Ehrentag am Samstag (11. September). Bestenfalls "halbrund" sei dieser Geburtstag, den er als TV-Experte im Stadion bei der Partie seines FC Bayern München gegen Werder Bremen "mit 70.000 Zuschauern" feiern möchte.

Die große eigene Party will er erst in einem Jahr folgen lassen, denn "mit 66 fängt ja das Leben erst an. Der 66., der wird groß gefeiert - wenn ich da noch leb'." Fußball-, Werbe- und Medien-"Kaiser", Weltmeister-Teamchef, WM-Macher - praktisch alles, was der am 11. September 1945 als Sohn eines Postbeamten in München-Giesing geborene Beckenbauer in seinem Leben angriff, wurde zu Gold.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel