vergrößernverkleinern
Bruch des Augenhöhlenbodens © APA (epa)

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker hat sich einen Bruch des Augenhöhlenbodens und eine Platzwunde unter dem

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker hat sich einen Bruch des Augenhöhlenbodens und eine Platzwunde unter dem linken Auge zugezogen. Das ergab eine Röntgen-Untersuchung des 25-jährigen Werder-Bremen-Verteidigers nach dem 6:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan.

Mertesacker, in Bremen Abwehr-Kollege von Sebastian Prödl, war in Köln schon nach elf Minuten verletzt vom Platz gegangen, nachdem ihn Vaqif Cavadov mit dem Ellbogen im Gesicht getroffen hatte. Eine Operation sei nach der Diagnose der Ärzte nicht notwendig, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mit. Für den Bundesliga-Hit von Werder am Samstag bei Bayern München fällt der Abwehrspieler allerdings aus. Mertesacker soll in Bremen noch weiter untersucht werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel