vergrößernverkleinern
Pato (r.) und Co. starteten eindrucksvoll © APA (epa)

Der AC Milan ist mit einem klaren 4:0-Heimsieg gegen Lecce am besten in die neue Saison der italienischen Fußball-Serie-A

Der AC Milan ist mit einem klaren 4:0-Heimsieg gegen Lecce am besten in die neue Saison der italienischen Fußball-Serie-A gestartet. Am Samstag wollen die Mailänder ihre makellose Bilanz mit einem Zu-Null-Auswärtssieg gegen den Aufsteiger Cesena bewahren.

Nach den Verpflichtungen von Zlatan Ibrahimovic und Robinho könnte mit Ronaldinho und Alexandre Pato ein wahres Star-Quartett in der Offensive zum Einsatz kommen. "Die Entscheidung liegt beim Trainer, ich glaube aber, dass wir alle vier gemeinsam vorne spielen können", sagte der Brasilianer Pato.

Beim Lokalrivalen Inter ist der Saisonauftakt mit dem 0:0 in Bologna hingegen nicht nach Maß verlaufen. Deshalb sind die Schützlinge von Neo-Coach Rafael Benitez nun bei der Meisterschafts-Heimpremiere am Samstag gegen Udinese gefordert. "Die Mannschaft ist nicht alt. Wir haben nicht vor zehn Jahren alles gewonnen, sondern vor zwei Monaten", setzt Club-Boss Massimo Moratti auf seine im Sommer nur wenig veränderte Truppe, die am 22. Mai die Champions League gewonnen hat.

Genauso wie Inter ist auch Salzburgs Europa-League-Gegner Juventus Turin (Ex-ÖFB-Teamgoalie Alexander Manninger auf der Bank) nach der 0:1-Niederlage in Bari auf den ersten Saisonsieg aus. Vor eigenem Publikum gilt es für die "Alte Dame" gegen Sampdoria Genua zu bestehen, in der vergangenen Saison hatte Juve das direkte Duell mit 5:1 für sich entschieden. "Das war unsere beste Partie in der vergangenen Saison. Hoffentlich können wir das am Sonntag wiederholen", sagte Giorgio Chiellini.

Bologna gastiert mit György Garics bei Lazio Rom und will weiter ungeschlagen bleiben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel