vergrößernverkleinern
Beckham wurde in der 70. Minute eingewechselt © APA (epa)

Der ehemalige englische Fußball-Teamkapitän David Beckham hat am Samstag ein erfolgreiches Comeback nach sechsmonatiger

Der ehemalige englische Fußball-Teamkapitän David Beckham hat am Samstag ein erfolgreiches Comeback nach sechsmonatiger Verletzungspause gefeiert. Der 35-Jährige gewann mit Los Angeles Galaxy im Spitzenspiel der Major League Soccer (MLS) gegen Columbus Crew mit 3:1 (2:0). Beckham wurde dabei in der 70. Minute für Juninho eingewechselt und von den 19.482 Zuschauern teilweise mit Ovationen gefeiert.

"Das fühlte sich schon ganz gut an. Nach zehn Minuten auf dem Feld dachte ich, ich würde sterben. Aber danach fühlte ich mich großartig", sagte Beckham, der vier Minuten nach seiner Einwechslung für ein rüdes Foul an Emmanuel Ekpo die Gelbe Karte sah. "Wie schnell er in diesem Alter zurückgekommen ist, das sollte unsere jungen Spieler inspirieren", sagte Galaxy-Trainer Bruce Arena.

Beckham hatte seit dem 14. März wegen eines Achillessehnenrisses, den er sich in einem Meisterschaftsspiel seines damaligen Clubs AC Milan zugezogen hatte, pausieren müssen und daher auch die Fußball-WM in Südafrika verpasst. Nach den Galaxy-Toren von Edson Buddle (13.), Dema Kowalenko (35.) und Jovan Kirovski (55.) konnte Andres Columbus (85.) für Columbus nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Los Angeles bleibt Tabellenführer der Western Conference, Columbus liegt im Osten weiter vorne.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel