vergrößernverkleinern
Warum Antic gehen musste, ist noch unklar © APA (epa)

Der Fußballverband Serbiens (FSS) hat am Mittwoch offenbar den bisherigen Coach der Nationalmannschaft, Radomir Antic, des Amtes

Der Fußballverband Serbiens (FSS) hat am Mittwoch offenbar den bisherigen Coach der Nationalmannschaft, Radomir Antic, des Amtes enthoben. Dies vermeldete der Belgrader Sender B-92. Zum Amtsnachfolger wurde laut B-92 der aktuelle Trainer des rumänischen Clubs FC Timisoara, Vladimir Petrovic, bestellt. Die Gründe für die Amtsenthebung von Antic wurden zunächst nicht erläutert.

Belgrader Medien haben seit der Weltmeisterschaft über die Amtsenthebung von Antic wegen der schlechten Ergebnisse Serbiens in Südafrika spekuliert. Der 61-jährige Antic hatte im August 2008 die Nationalmannschaft seines Heimatlandes übernommen. Unter seiner Führung qualifizierte sich Serbien auch für die WM, wobei Österreich in der Qualifikation zweimal den Kürzeren zog.

Petrovic (55) war von 1972 bis 1982 Stammspieler beim Parade-Club Roter Stern Belgrad. Bis zur verpassten Qualifikation für die WM war er Trainer des chinesischen Nationalteams.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel