vergrößernverkleinern
Maradonas Ohrringe wurden als Pfand einbehalten © APA (epa/Archiv)

Der argentinische Fußball-Weltstar Diego Maradona, der seinen 50. Geburtstag am 30. Oktober in Neapel feiern will, wird ein

Der argentinische Fußball-Weltstar Diego Maradona, der seinen 50. Geburtstag am 30. Oktober in Neapel feiern will, wird ein ungewöhnliches Geschenk erhalten. Fabrizio Miccoli, Stürmer des italienischen Fußball-Erstligisten US Palermo, der bei einer Auktion im Februar in Bozen für 25.000 Euro die Diamanten-Ohrringe Maradonas ersteigert hatte, will sie Maradona als Geburtstagsgeschenk zurückgeben.

"Es ist mein Wunsch, Maradona seine Ohrringe zurückzugeben. Ich habe sie nur geliehen, doch sie gehören ihm", sagte Miccoli nach Angaben der römischen Tageszeitung "La Repubblica".

Miccoli berichtete, er habe bereits mit Maradona Kontakt aufgenommen, um ihm die Diamanten zurückzugeben. Dies soll anlässlich seines Besuchs in Neapel erfolgen. Der Argentinier will in die Vesuv-Stadt zurückkehren und an einem Match mit ehemaligen Kollegen seines Ex-Clubs SSC Neapel teilnehmen. Die Ohrringe waren im September 2009 von den italienischen Steuerbehörden beschlagnahmt worden, als sich der einstige Weltklassespieler vor einem Jahr in einer Klinik in Meran aufhielt, um abzunehmen.

Nach Medienangaben soll Maradona den italienischen Finanzbehörden noch Steuern in Höhe von 37 Millionen Euro schulden. Bei einem Aufenthalt in Italien vor drei Jahren waren von Maradona bereits zwei Uhren einer Edelmarke und 2005 das Honorar für eine Fernsehshow beschlagnahmt worden. Der ehemalige argentinische Teamchef hatte SSC Napoli als Spieler zu den Meistertiteln 1987 und 1990 geführt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel