vergrößernverkleinern
Rooney bei CL-Match gegen Rangers © APA (epa)

Manchester United empfängt am Sonntag im Topspiel der fünften Runde in der englischen Fußball-Premier-League im Duell der

Manchester United empfängt am Sonntag im Topspiel der fünften Runde in der englischen Fußball-Premier-League im Duell der beiden Rekordmeister Liverpool. Für beide Teams ist der Saisonstart nicht völlig nach Wunsch verlaufen, ManUnited hat als ungeschlagener Dritter schon vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Chelsea, die "Reds" liegen gar nur auf Rang 13 und haben einiges gutzumachen.

Der Vizemeister, bei dem Mittelfeldspieler Antonio Valencia mit einem Schien- und Wadenbeinbruch lange ausfällt, ordnete dem Meisterschaftsspiel sogar die Auftaktpartie in der Champions League gegen die Glasgow Rangers unter. Beim torlosen Remis hatte Coach Alex Ferguson am Dienstag auf eine B-Elf gesetzt. "Am Sonntag ist ein großes Spiel", betonte der ManUnited-Coach. Seine Spieler dürften nicht noch einmal solche Fehler machen wie beim enttäuschenden 3:3 auswärts gegen Everton nach einer 3:1-Führung am vergangenen Wochenende.

Genauso wie die Ferguson-Truppe braucht auch Liverpool dringend Punktezuwachs. Die Elf von Roy Hodgson ist in der Fremde allerdings noch sieg- und torlos, nach dem 0:3 bei Manchester City gab es auch zuletzt gegen Birmingham City nur ein 0:0. "Ich weiß, wie viel den Fans die Partie gegen Manchester United bedeutet. Wir sind seit Jahren große Rivalen", war sich Liverpool-Stürmer Fernando Torres der großen Bedeutung des Spiels bewusst. Der 26-Jährige hoffte darauf, sein Gegenüber Wayne Rooney in den Schatten zu stellen.

Tabellenführer und Titelverteidiger Chelsea, der schon 17 Tore erzielt hat, will seine makellose Serie vor eigenem Publikum mit dem fünften Sieg prolongieren, Gegner Blackpool liegt nach einem guten Start überraschend auf Rang vier. Verfolger Arsenal gastiert bereits am Samstag in Sunderland. "Es ist wichtig, mit beiden Beinen am Boden zu bleiben", sagte Arsenal-Coach Arsene Wenger. Seine Truppe (6:0 gegen Sporting Braga) tankte in der Champions League genauso wie Chelsea (4:1 beim MSK Zilina) viel Selbstvertrauen.

Manchester City ist nach dem 2:0-Auswärtssieg in der Europa League gegen Red Bull Salzburg am Sonntag auswärts gegen Wigan Athletic gefordert. West Bromwich Albion trifft mit Paul Scharner im Mittelfeld zu Hause auf das noch ungeschlagene Birmingham City. "Es ist nicht leicht, gegen sie zu treffen, sie sind sehr solide, verteidigen sehr gut und sind sehr gut organisiert", sagte West-Bromwich-Albion-Coach Roberto di Matteo.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel