vergrößernverkleinern
Stevens muss weitere Niederlage verkraften © APA (Krugfoto)

Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat sich am Sonntag in der zweiten ÖFB-Cup-Runde blamiert. Die "Bullen" kassierten auswärts

Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat sich am Sonntag in der zweiten ÖFB-Cup-Runde blamiert. Die "Bullen" kassierten auswärts gegen den Regionalligisten Blau-Weiß Linz eine verdiente 1:3-(0:2)-Schlappe. Coach Huub Stevens stehen damit harte Zeiten bevor, die Salzburger laufen nun schon seit sechs Pflichtspielen einem vollen Erfolg nach.

Danilo Duvnjak (26.), Harun Sulimani (45.) und Boris Arapovic (65.) machten die Sensation des Tabellenführers der Regionalliga Mitte vor 4.100 Zuschauern perfekt. Roman Wallner (91.) gelang in der Nachspielzeit nur noch Ergebniskosmetik für die Salzburger, für die es nach dem 0:2 zum Europa-League-Auftakt am Donnerstag gegen den englischen Topclub Manchester City die zweite Niederlage innerhalb von wenigen Tagen war. In der 94. Minute scheiterte Wallner zudem mit einem Elfmeter an Linz-Goalie David Wimleitner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel