vergrößernverkleinern
Messi musste vom Feld getragen werden © APA (epa)

Der FC Barcelona ist in der spanischen Fußball-Primera-Division auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Der Meister feierte am

Der FC Barcelona ist in der spanischen Fußball-Primera-Division auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Der Meister feierte am Sonntagabend auswärts gegen Atletico Madrid einen 2:1-Sieg. Der argentinische Weltfußballer Lionel Messi wurde nach einer rüden Attacke von Tomas Ujfalusi in der Nachspielzeit mit einer Knöchelverletzung vom Feld getragen.

Der tschechische Abwehrspieler sah dafür völlig zurecht die Rote Karte. Die Katalanen rehabilitierten sich damit für die 0:2-Heimschlappe gegen Hercules Alicante am vergangenen Wochenende und konnten erstmals nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder einmal Punkte aus dem Stadion Vicente Calderon mit nach Hause nehmen. Messi (13.) und Gerard Pique (33.) machten den Auswärtserfolg perfekt, Atleticos Mittelfeldspieler Raul Garcia hatte zwischenzeitlich den Ausgleich (25.) erzielt. Für die Madrilenen war es die erste Saisonniederlage nach zwei Siegen.

Barca (6 Punkte) liegt damit einen Punkt hinter Real Madrid (7) auf Rang fünf. Als einziges Team noch ohne Punkteverlust ist Valencia (9). Juan Mata (2.) und Pablo Hernandez (23.) führten den Tabellenführer auswärts gegen Alicante zu einem 2:1-Erfolg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel