vergrößernverkleinern
Neuzugang Huntelaar war Matchwinner © APA (dpa)

Der FC Schalke 04 hat im fünften Anlauf den ersten Saisonsieg in der deutschen Fußball-Bundesliga gefeiert. Die Mannschaft von

Schalke-Trainer Magath hatte nach dem 1:3 gegen Dortmund gleich fünf Neue in die Startelf berufen. Die frühe Führung durch das Abstaubertor von Ivan Rakitic (9.) hielt in einer mäßigen Partie lange, dann war Papiss Cisse (69.) per Drehschuss mit seinem fünften Saisontor zur Stelle. Doch Neuzugang Huntelaar ließ die Schalker jubeln, der Freiburger Ivica Banovic (90.) sah noch die Rote Karte.

Die Dortmunder setzten gegen überforderte Lauterer ihre Erfolgsserie fort. Torjäger Lucas Barrios (31./88.), Kevin Großkreutz (38.), Mats Hummels (65.) und Robert Lewandowski (75.) schossen den höchsten Saisonsieg heraus. Bei den unterlegenen Gästen stand Erwin Hoffer bis zur 61. Minute am Feld, Clemens Walch wurde in der 60. Minute eingewechselt.

Den ersten Saisonsieg feierte der 1. FC Nürnberg beim 2:1 über den schwächelnden VfB Stuttgart. Rubin Okotie stand bei den Siegern noch immer nicht im Kader, Martin Harnik konnte die Niederlage des Tabellen-16. bei seinem Kurzeinsatz ab der 70. Minute nicht mehr abwenden. Die erste Niederlage bezog der Hamburger SV daheim mit 1:3 gegen den VfL Wolfsburg, der den zweiten Sieg in Folge perfekt machte.

Über den zweiten Saisonsieg jubelte der FC St. Pauli dank des 2:1 bei der kriselnden Borussia aus Mönchengladbach. Bayer Leverkusen gewann dank eines verwandelten Elfmeters von Arturo Vidal in der 90. Minute gegen Eintracht Frankfurt mit 2:1. Ümit Korkmaz kam beim unterlegenen Tabellenvorletzten über die Reservistenrolle nicht hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel