vergrößernverkleinern
Kasan holte ein 1:1 gegen die Spanier © APA (epa)

Rubin Kasan bleibt der Angstgegner des FC Barcelona. Beim russischen Meister kamen die Spanier am Mittwoch in der

Rubin Kasan bleibt der Angstgegner des FC Barcelona. Beim russischen Meister kamen die Spanier am Mittwoch in der Fußball-Champions-League über ein 1:1 nicht hinaus. Beide Tore fielen aus Elfmetern. Nach der 1:0-Führung durch Noboa (30.) rettete Villa (60.) den Spaniern einen Punkt. Schon letztes Jahr hatte sich Barca auswärts mit einem 0:0 begnügen müssen und zu Hause sogar 1:2 verloren.

Der kurz nach dem Ausgleich eingewechselte Superstar Lionel Messi konnte der Mannschaft von Trainer Josep Guardiola nicht mehr spielentscheidend helfen, bereits in der ersten Hälfte hatte man mehrere Chancen liegenlassen. Den Matchball für die Russen vergab in der 87. Minute Obafemi Martins, der - ebenfalls von der Bank gekommen - nur die Stange traf.

Nach dem 5:1-Auftaktsieg in der Gruppe D gegen Panathinaikos Athen hat Barcelona nun vier Punkte auf dem Konto, für Kasan war es nach der 0:1-Autaktniederlage in Kopenhagen der erste Zähler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel