vergrößernverkleinern
Kein Sieger in Manchester © APA (epa)

Juventus Turin ist auch im zweiten Gruppenspiel der Europa League sieglos geblieben. Mit einem 1:1-Remis eroberte der nächste

Juventus Turin ist auch im zweiten Gruppenspiel der Europa League sieglos geblieben. Mit einem 1:1-Remis eroberte der nächste Gegner von Salzburg aber einen Zähler beim Ensemble von Manchester City. Die beiden Tore im City of Manchester Stadion fielen bereits vor der Pause: Vincenzo Iaquinta hatte die Gäste in Führung gebracht (10.), Adam Johnson glich kurz vor dem Wechsel für Manchester aus.

Alexander Manninger stand bei Juve im Europacup erneut im Tor. Beim Treffer von Johnson, der von Yaya Toure ideal freigespielt worden war, traf den Salzburger keine Schuld. Citys Trainer Roberto Mancini konnte es sich leisten, Weltmeister David Silva erst in der zweiten Spielhälfte aufs Feld zu schicken. Im Finish hatte Juventus Pech: Alessandro del Piero traf per Freistoß nur Metall.

Auch Titelverteidiger Atletico Madrid steht nach der zweiten Runde der Gruppenphase noch ohne Sieg da. Nach der Auftaktniederlage gegen Aris Saloniki trennten sich die Madrilenen von Bayer Leverkusen 1:1. Eren Derdiyok brachte die Gäste im Stadion Vicente Calderon kurz vor der Pause in Führung. Der Schweizer Internationale staubte im Anschluss an einen Eckball und Kopfball von Sami Hyypiä, der von der Stange zurückprallte, zum 1:0 ab.

Atletico kam nach der Pause dank einer Leistungssteigerung und einem umstrittenen Foulpenalty durch Simao zum Ausgleich (51.). In der 68. Minute hätten die Madrilenen durch Jose Antonio Reyes in Führung gehen müssen: Der Offensivspieler vergab aber allein vor dem Tor die beste Chance des Spiels mit dem Kopf kläglich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel