vergrößernverkleinern
Andrea Pirlo im Mittelpunkt © APA (epa)

Mit einem "Zaubertor" aus 38 Metern hat Andrea Pirlo den AC Milan zum ersten Auswärtssieg in der italienischen Fußball-Liga

Mit einem "Zaubertor" aus 38 Metern hat Andrea Pirlo den AC Milan zum ersten Auswärtssieg in der italienischen Fußball-Liga seit sieben Monaten geschossen. Sein Fernschuss ins Kreuzeck in der 26. Minute sicherte den Mailändern in Parma einen 1:0-Erfolg und brachte den Club zumindest vorübergehend mit elf Zählern an die Tabellenspitze der Serie A.

"Mamma, was für ein Tor", jubelte Pirlos Teamkollege Ronaldinho beeindruckt. Beflügelt von seinem grandiosen Treffer sagte der sonst eher zurückhaltende Matchwinner dem Titelverteidiger Inter Mailand (10), dessen Spiel gegen Juventus Turin erst am Sonntagabend auf dem Programm stand, den Kampf an: "Wir werden Großes erreichen", meinte der Regisseur der italienischen Nationalmannschaft.

Der neue Trainer Massimiliano Allegri habe die Wende gebracht. "Er hat uns Zuversicht und neue Ideen mitgebracht", lobte Pirlo. Auch Milans neuer Coach war nach dem besten Auftritt seiner Mannschaft in dieser Saison rundum zufrieden: "Das war ein wichtiger Sieg für unser Selbstvertrauen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel