vergrößernverkleinern
Die Londoner gewannen das Deby gegen Arsenal 2:0 © APA (epa/Archiv)

Chelsea liegt in der englischen Fußball-Premier-League souverän voran. Tore von Didier Drogba (39.) und Alex (85.) sorgten am

Chelsea liegt in der englischen Fußball-Premier-League souverän voran. Tore von Didier Drogba (39.) und Alex (85.) sorgten am Sonntag für einen 2:0-Heimsieg von Chelsea im hochklassigen Londoner Derby gegen Arsenal. Damit führen die "Blues" nach sieben Runden mit 18 Punkten vor Salzburgs Europa-League-Gegner Manchester City (14) sowie Manchester United (13) und Arsenal (11).

Chelsea behielt in der Liga zum bereits vierten Mal in Folge gegen Arsenal die Oberhand. Besonders treffsicher gegen die "Gunners" zeigt sich stets Drogba, der Stürmer hat in 13 Partien gegen Arsenal 13 Mal getroffen. Mit seinem 1:0 stellte er den Spielverlauf auf den Kopf, denn bis dahin hatten die Gäste das Match dominiert. Ein Freistoß in der Schlussphase von Alex entschied die Partie. "Wir hatten Chance auf Chance, haben aber den Ball nicht im Tor untergebracht", klagte Arsenal-Trainer Arsene Wenger.

City kletterte dank eines 2:1-Heimerfolgs gegen Newcastle auf Rang zwei. Die Führung durch ManCity-Kapitän Carlos Tevez (18./Foul-Elfmeter) glich Newcastles Jonas Gutierrez aus (24.). Adam Johnson (75.) gelang die Entscheidung für die Gastgeber. Liverpool kommt hingegen nicht aus der Krise. An der heimischen Anfield Road setzte es ein 1:2 gegen Blackpool. Damit liegt der von Roy Hodgson trainierte Traditionsverein aktuell auf einem Abstiegsplatz. Zudem hat sich Topstürmer Fernando Torres in der Anfangsphase verletzt und musste in der 9. Minute ausgewechselt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel