vergrößernverkleinern
Die neuen Eigentümer kommen auch aus den USA © APA (epa)

Der englische Fußball-Traditionsclub Liverpool hat einen neuen Besitzer. Es handelt sich dabei um das US-amerikanische

Der englische Fußball-Traditionsclub Liverpool hat einen neuen Besitzer. Es handelt sich dabei um das US-amerikanische Konsortium New England Sports Ventures (NESV), das auch die Baseball-Franchise Boston Red Sox besitzt. Das gab der Club am Mittwoch bekannt.

"Wir sind froh, den Verkaufsprozess abgeschlossen zu haben", erklärte Liverpool-Präsident Martin Broughton. Der mit Manchester United geteilte Rekordmeister (je 18 Titel) hatte zuvor den US-Geschäftsmännern Tom Hicks und George Gillett gehört, die hohe Schulden angehäuft haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel