vergrößernverkleinern
Auch die Fans üben Kritik © APA (Archiv/epa)

Englands Fußball-Topclub Manchester United hat laut seinem Geschäftsbericht in der vergangenen Saison ein Minus von 84 Mio.

Englands Fußball-Topclub Manchester United hat laut seinem Geschäftsbericht in der vergangenen Saison ein Minus von 84 Mio. Pfund (96,0 Mio. Euro) eingefahren. Obwohl der operative Gewinn des Vereins auf knapp 101 Mio. Pfund (115,5 Mio. Euro) angestiegen ist, rissen Zinsrückzahlungen und Umschuldungen ein gehöriges Finanzloch auf.

Für die Kritiker der US-Eigentümerfamilie Glazer ist dies Wasser auf den Mühlen. Der US-Unternehmer Malcolm Glazer hatte 2005 um 790 Mio. Pfund die Aktien-Mehrheit der "Red Devils" übernommen und dabei prompt ein Darlehen auf den Club umgeschrieben. Seither sind die Schulden des Rekordmeisters ständig angestiegen. Fanprotesten zum Trotz will Glazer United weiterhin nicht verkaufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel