vergrößernverkleinern
Freude bei den Belgiern © APA (epa)

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft hat am Freitagabend in der Gruppe A der EM-Qualifikation den ersten Sieg gefeiert. Die

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft hat am Freitagabend in der Gruppe A der EM-Qualifikation den ersten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Teamchef Georges Leekens setzte sich nach einer schwachen ersten Hälfte auswärts gegen Kasachstan mit 2:0 (0:0) durch. Matchwinner für den nächsten ÖFB-Gegner war der erst zur Pause eingewechselte Marvin Ogunjimi.

Der 22-jährige Genk-Stürmer traf bei seinem Teamdebüt gleich im Doppelpack (52., 70.). Vor rund 10.000 Zuschauern in Astana, darunter auch ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner, hielten die Kasachen vor der Pause nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch voll dagegen und hatten auch die beste Möglichkeit: Nach einem Idealpass von Schmidtgal schoss Tschumaskalijew aber knapp über das Tor (31.).

In der zweiten Hälfte waren die Gäste dann aber deutlich druckvoller, hatten vor allem nach der Gelb-Roten Karte für Kislitsin (68.) leichtes Spiel und schafften dank Ogunjimi einen doch noch verdienten Auswärtssieg. Für die Leekens-Truppe, die die ersten beiden Partien verloren hatte, war es zudem eine gelungene Generalprobe für die Heimpartie gegen Österreich am Dienstag in Brüssel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel