vergrößernverkleinern
Vierter Weltcupsieg für den Salzburger © APA (Archiv/Leodolter)

Andreas Prommegger ist mit einem Sieg in die neue Weltcup-Saison der Snowboarder gestartet. Der Salzburger setzte sich beim

Andreas Prommegger ist mit einem Sieg in die neue Weltcup-Saison der Snowboarder gestartet. Der Salzburger setzte sich beim Auftakt in Landgraaf im Parallelslalom im Finale gegen den Südtiroler Roland Fischnaller durch. Für Prommegger war es der vierte Weltcup-Erfolg seiner Karriere. Heidi Neururer fuhr beim Hallen-Startschuss in den Niederlanden hinter Jekaterina Tudegeschewa (RUS) auf Rang zwei.

Auf der "Österreicher-Strecke" in Landgraaf hatten sich die Betreuer zumindest einen Podestplatz erwartet. Während Titelverteidiger Benjamin Karl nicht über Rang zehn hinauskam, sprang Prommegger für seinen Landsmann und Rivalen um die Parallel-Wertung ein. Routinier Siegfried Grabner, Sieger von 2005 und 2006, klassierte sich zum Start seiner 17. Rennsaison nur auf dem 27. Platz.

Landgraaf bleibt dank des Erfolgs von Prommegger weiter fest in österreichischer Hand. Nach Siegen von Grabner sowie Karl (2008 und 2009) bescherte der 29-Jährige dem ÖSV den bereits fünften Herren-Erfolg im achten Rennen.

Neururer verpasste ihren vierten Weltcuperfolg nur knapp und musste sich in Landgraaf zum dritten Mal mit dem zweiten Rang begnügen. Die mitten in ihrer Matura angereiste Ina Meschik landete auf Rang sieben, Doris Günther carvte unmittelbar vor Julia Dujmovits (10.), Marion Kreiner (11.) und Claudia Riegler (12.) auf den neunten Platz.

Die nächsten Rennen für die Parallel-Spezialisten gehen erst in zwei Monaten, am 10. Dezember, in Limon Piemonte in Szene. Der nächste Weltcup-Stopp ist London. In der britischen Metropole findet am 31. Oktober im Rahmen des London Freeze Festivals der erste Big Air der Saison statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel