vergrößernverkleinern
Samuel Eto'o erzielte das entscheidende Tor © APA (epa)

Inter Mailand hat am Sonntag mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Cagliari punktemäßig mit Serie-A-Tabellenführer AC Milan

Inter Mailand hat am Sonntag mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Cagliari punktemäßig mit Serie-A-Tabellenführer AC Milan gleichgezogen. Stürmerstar Eto'o erzielte in der 39. Minute nach Vorarbeit von Wesley Sneijder den Siegestreffer. Der Stadtrivale hatte am Samstag Chievo Verona zu Hause mit 3:1 besiegt.

Lazio Rom und Napoli könnten jedoch noch mit Auswärtssiegen gegen Bari bzw. Catania noch an den Mailänder Clubs vorbeiziehen.

Überschattet wurde Inters Partie auf Sardinien von rassistischen Schmähungen der Heimzuschauer gegen die drei dunkelhäutigen Profis Eto'o, Maicon und Jonathan Biabiany. Nach drei Minuten und der Warnung des Schiedsrichter, dass die Partie bei weiteren rassistischen Rufen abgebrochen werde, wurde das Spiel fortgesetzt. Der kamerunische Nationalspieler Eto'o revanchierte sich dann mit dem Siegestor.

Auch Lazio-Fans sorgten an diesem Wochenende für Probleme: Vor dem Heimspiel von Stadtrivalen AS Roma gegen Genua (2:1) wurden am Samstag drei von ihnen festgenommen, und zwar wegen des Besitzes gefährlicher Waffen, unter anderem einer Machete. Die drei festgenommenen Männer im Alter zwischen 20 und 27 Jahren wurden in der Nähe des Römer Olympiastadions von der Polizei aufgegriffen. Die Beamten fanden auch Baseballschläger, Messer, Stöcke, einen Tennisschläger und eine Skimaske. Nach den Hooligan-Ausschreitungen beim abgebrochenen EM-Qualifikationsspiel Italien gegen Serbien am vergangenen Dienstag in Genua sind die Sicherheitsmaßnahmen in den Stadien des Weltmeisters von 2006 erhöht worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel