vergrößernverkleinern
Der "Balkan-Maradona" kehrt nach Istanbul zurück © APA (epa)

Einen Tag nach der einvernehmlichen Trennung vom Niederländer Frank Rijkaard hat Galatasaray Istanbul mit dem Rumänen Gheorghe

Einen Tag nach der einvernehmlichen Trennung vom Niederländer Frank Rijkaard hat Galatasaray Istanbul mit dem Rumänen Gheorghe Hagi einen neuen Trainer präsentiert. Einer der besten Spieler seines Landes, den sie einst als "Balkan-Maradona" gepriesen haben, der in der FIFA-Liste von Pele unter den 100 Besten der Kicker-Zunft geführt wird, hatte Galatasaray bereits 2004/05 unter seinen Fittichen.

Der 45-Jährige führte den Verein 2005 auf den dritten Liga-Rang und gewann mit ihm als Spieler den UEFA-Cup (2000). Der Mittelfeldspieler trug von 1996 bis 2001 den rot-gelben Dress. Galatasaray ist schwach in die Saison gestartet, liegt nach acht Runden nur auf dem neunten Liga-Rang und ist in der Europa League in der Qualifikation gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel