vergrößernverkleinern
Mourinho ist zuversichtlich für sein Team © APA (epa)

Die spanischen Spitzenclubs Real Madrid und Barcelona stehen am Samstagabend in der achten Runde der spanischen

Die spanischen Spitzenclubs Real Madrid und Barcelona stehen am Samstagabend in der achten Runde der spanischen Fußball-Meisterschaft vor Pflichtsiegen. Spitzenreiter Real, als einziger Club nach sieben Spielen noch ungeschlagen, empfängt den Tabellen-16. Racing Santander, "Barca" gastiert beim Schlusslicht Real Saragossa.

Star-Trainer Jose Mourinho zeigte sich angesichts der jüngsten Leistungen zuversichtlich für die vom Papier her leichte Aufgabe gegen Santander. In der Liga gab es zuletzt zwei deutliche Siege - 6:1 im Heimspiel gegen Deportivo La Coruna und 4:1 in Malaga - für das "Weiße Ballett", das sich auch am Dienstag in der Champions League gegen den AC Milan problemlos 2:0 durchsetzte.

"Meine Empathie für die Spieler und den Club wächst", betonte Mourinho, der erst im Sommer vom Triple-Gewinner Inter Mailand zu den Königlichen gewechselt war. "Wir befinden uns alle auf derselben Wellenlänge. Auch die Fans sind positiv gestimmt, da ist etwas Großes im Entstehen."

Der große Schlager der Runde steigt erst am späten Sonntagabend (ab 21.00 Uhr), wenn der Tabellenzweite Villarreal auf Europa-League-Sieger Atletico Madrid trifft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel