vergrößernverkleinern
BVB-Trainer Klopp baut auf den jungen Österreicher © APA (Archiv/dpa)

Die deutsche Fußball-Bundesliga wird in nächster Zeit um einen "halben Österreicher" mehr haben. Moritz Leitner, Sohn einer

Die deutsche Fußball-Bundesliga wird in nächster Zeit um einen "halben Österreicher" mehr haben. Moritz Leitner, Sohn einer Österreicherin und eines Deutschen mit beiden Staatsbürgerschaften, entschloss sich nach einem Bericht der "Münchner Abendzeitung", den Zweitligisten TSV 1860 München zu verlassen und zu Borussia Dortmund zu wechseln. Das Talent soll einen Vier-Jahres-Vertrag erhalten.

"Der Wechsel zu einem der ganz großen Traditionsclubs in Deutschland ist für mich einfach der Wahnsinn. Ich bin stolz, dass mir Jürgen Klopp und Michael Zorc diesen Schritt zutrauen. Für mich gilt es jetzt, diesem Vertrauensvorschuss gerecht zu werden", sagte Leitner der "AZ". Offen ist noch, ob der 17-Jährige Offensiv-Allrounder für angeblich 500.000 Euro im Juli 2011 oder ein Jahr später in den Ruhrpott übersiedeln wird.

Leitner, der für Österreichs U17-Auswahl gespielt hat und jetzt für das deutsche U19-Team im Einsatz ist, war in der deutschen Bundesliga ein begehrtes Objekt. Neben dem BVB haben auch Rekordmeister Bayer München und Bayer Leverkusen Interesse an ihm gezeigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel