vergrößernverkleinern
Schalke-Fans "versuchten" sich an der Klagemauer © APA (epa)

Die Hoffnung auf den ersten deutschen Fußball-Meistertitel seit 1958 ist der Angst vor dem Sturz in Zweitklassigkeit gewichen.

Die Hoffnung auf den ersten deutschen Fußball-Meistertitel seit 1958 ist der Angst vor dem Sturz in Zweitklassigkeit gewichen. Eine Gruppe von Fans des FC Schalke 04 nützte die Stunden vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag in Tel Aviv gegen Hapoel zum Besuch in Jerusalem. Dort deponierten die Anhänger Zettelchen in den Ritzen der Klagemauer. Darauf stand: "Bitte steigt nicht ab!"

Die Zweifel an der Zauberkraft von "Magier" Felix Magath sind wachsen. Nach der überragenden Saison 2009/10 mit Vizemeistertitel und der Rückkehr in die "Millionenliga" ist der als "Heilsbringer" gefeierte Trainer im nationalen Alltag als Vorletzter im Tabellenkeller gelandet. Das neuerliche Erreichen des Europacup bleibt wohl Utopie. Sportlich wie finanziell wäre das für den hoch verschuldeten Verein ein Desaster.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel