vergrößernverkleinern
Die Strafen für den Peruaner summieren sich © APA (dpa)

Paolo Guerrero, Stürmer des deutschen Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, muss nach Informationen der "Sportbild" wegen

Paolo Guerrero, Stürmer des deutschen Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, muss nach Informationen der "Sportbild" wegen falscher Schuhwahl 10.000 Euro Geldstrafe an seinen Verein zahlen. Der Peruaner habe zwei Liga-Partien in Schuhen von Nike bestritten, obwohl der HSV seine Profis verpflichtet hat, in Adidas anzutreten.

Die Hanseaten wollten den Fall nicht kommentieren. "Das macht mich unglücklich. Ich möchte mich eigentlich ganz auf Fußball konzentrieren. Stattdessen muss ich andauernd Strafen zahlen. Dabei will ich doch gar keinen Ärger", wird Guerrero in der "Sportbild"  zitiert. Der 26-Jährige, der mit Nike einen Privatvertrag hat, hat in diesem Jahr wegen diversem Fehlverhalten fast 200.000 Euro zahlen müssen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel