vergrößernverkleinern
Spanier feierten 2:1-Erfolg bei Rosenborg © APA (epa)

Titelverteidiger Atletico Madrid kann sich in der Fußball-Europa-League weiter seines Aufstiegs ins Sechzehntelfinale nicht

Titelverteidiger Atletico Madrid kann sich in der Fußball-Europa-League weiter seines Aufstiegs ins Sechzehntelfinale nicht sicher sein. Die Spanier feierten am Donnerstagabend zwar einen 2:1-Erfolg bei Rosenborg Trondheim, haben aber nur drei Punkte Vorsprung auf Aris Saloniki, das in Leverkusen Tabellenführer Bayer erst durch einen Vidal-Treffer in der 90. Minute mit 0:1 unterlag.

Fix ist der Aufstieg bisher lediglich für ZSKA Moskau und BATE Borisow. ZSKA hat nach dem 3:1-Erfolg gegen US Palermo weiter eine blütenweiße Weste, der weißrussische Vertreter Borisow kann nach dem 3:1 über Sheriff Tiraspol ebenfalls schon für die nächste Bewerbphase planen. Sparta Prag, das mit Niklas Hoheneder ab der 93. Minute einen 3:1-Sieg in Lausanne feierte, hat gute Chancen auf ein Weiterkommen.

Sporting Lissabon hat in Gruppe C trotz der 1:3-Schlappe in Gent gute Karten, die Belgier matchen sich dahinter noch mit Lewski und Lille (2:2). Hochspannung verspricht hingegen Gruppe D, in der PAOK Saloniki mit einem 1:0-Heimsieg über die spanische Großmacht Villarreal die Tabellenführung übernahm. Dinamo Zagreb ist dank eines 2:0-Erfolgs beim FC Brügge punktegleich Zweiter, die Spanier liegen einen Zähler dahinter auf Rang drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel