vergrößernverkleinern
Jubel bei den Katalanen © APA (epa)

Der FC Barcelona ist am Mittwochabend erwartungsgemäß ins Achtelfinale des spanischen Fußball-Cups eingezogen. Für den

Der FC Barcelona ist am Mittwochabend erwartungsgemäß ins Achtelfinale des spanischen Fußball-Cups eingezogen. Für den Meister gab es neben dem klaren 5:1-Sieg im Rückspiel gegen den Drittligisten Ceuta (Gesamtscore 7:1) aber auch schlechte Nachrichten. Der argentinische Abwehrspieler Gabriel Milito erlitt eine Oberschenkelverletzung und muss vier bis sechs Wochen pausieren.

Milito, der zuvor in der siebenten Minute das 2:0 und sein erst zweites Tor für Barcelona überhaupt erzielt hatte, musste kurz vor der Pause ausgetauscht werden. Die restlichen Tore zum Kantersieg steuerten Nolito (3.), Pedro Rodriguez (50.), Bojan Krkic (65.) und Lionel Messi (67.) bei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel