vergrößernverkleinern
Real-Madrid-Trainer Jose Mourinho © APA (epa/Archiv)

Real-Madrid-Trainer Jose Mourinho hat für Verärgerung beim Sonntag-Gegner Sporting Gijon gesorgt. Der Portugiese hatte

Real-Madrid-Trainer Jose Mourinho hat für Verärgerung beim Sonntag-Gegner Sporting Gijon gesorgt. Der Portugiese hatte erklärt, dass Gijon beim Auswärtsmatch im September gegen den FC Barcelona (0:1) nicht ernsthaft versucht habe, den Meister zu schlagen. "Das kann nur ein schlechter Scherz oder eine Provokation sein", meinte Gijon-Trainer Manuel Preciado.

Um die Situation nicht zusätzlich zu verschärfen, hat Real die übliche Pressekonferenz vor dem Gijon-Match abgesagt. Mourinho muss das Auswärtsmatch in Gijon von der Tribüne aus verfolgen. Der Portugiese hatte sich mit einer Roten Karte am Mittwoch im Cup-Heimspiel gegen Real Murcia eine Sperre von zwei Spielen eingehandelt. Preciado meinte, er würde Mourinho in den Sektor der radikalen Sporting-Fans setzen. "Ich kenne Mourinho nicht, aber er kommt anscheinend aus einer anderen Galaxy. Er hat sehr viel gewonnen, aber er wird auch wieder einmal verlieren. Wenn du in die Luft spuckst, fällt die Spucke irgendwann auf dich herunter", erklärte Preciado.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel