vergrößernverkleinern
Hüfte und Knie machen noch Ärger © APA (Archiv/Techt)

Österreichs alpines Damenskiteam muss weiterhin Kathrin Zettel vorgeben. Die Niederösterreicherin hatte auch nach dem Skitest

Österreichs alpines Damenskiteam muss weiterhin Kathrin Zettel vorgeben. Die Niederösterreicherin hatte auch nach dem Skitest am vergangenen Sonntag auf der Reiteralm wieder Schmerzen in der Hüfte und wird daher nach dem Levi-Slalom auch auf die kommende Nordamerika-Tournee verzichten. Zettel fällt damit ausgerechnet um die Starts auf ihrem absoluten Lieblingshang in Aspen um.

Dabei ist Zettel skitechnisch in bester Verfassung. Bei Belastung auf Skiern ist das linke Knie neben den Hüftbeschwerden aber nach wie vor nicht schmerzfrei. Das ist ein deutlicher Rückschlag für die 24-Jährige, war doch auch Cheftrainer Herbert Mandl noch in Levi überzeugt davon gewesen, dass Zettel die Nordamerika-Tournee mitmacht. Auf dem steilen und anspruchsvollen Hang in Aspen hatte sie 2005 ihren ersten Weltcup-Podestplatz und 2006 ihren ersten Sieg (jeweils im RTL) gefeiert.

Aus einem weiteren Aspen-Start wird jetzt aber nichts. "Jetzt ins Renngeschehen einzusteigen würde die positive Entwicklung der Therapie zurückwerfen, wenn nicht sogar stoppen", erklärte die Göstlingerin. Gemeinsam mit dem behandelnden Arzt habe sie daher entschieden, dass es noch zu früh für ein volles Training sei. Stattdessen wird die erfolgreiche Unterwasser- und Elektrotherapie fortgesetzt.

"Das Knie hat sich schon um vieles gebessert. Wir arbeiten jetzt darauf hin, nach Aspen wieder beschwerdefrei ins Renngeschehen einsteigen zu können", erklärte Zettel mit etwas Wehmut darüber, dass sie die Amerika-Bewerbe auslassen muss.

Damen-Cheftrainer Herbert Mandl unterstützt die geplante Vorgehensweise: "Die getroffene Entscheidung ist mit Sicherheit richtig, um keinen Rückfall zu riskieren. Kathrin muss jetzt intensiv weiterarbeiten, damit sie bei den Europarennen wieder vollkommen auskuriert an den Start gehen kann."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel