vergrößernverkleinern
Klopp legte sich mit dem vierten Schiri an © APA (dpa)

Jürgen Klopp, Trainer des deutschen Fußball-Bundesliga-Ersten Borussia Dortmund, ist nach seinem Ausraster im Heimspiel gegen

Jürgen Klopp, Trainer des deutschen Fußball-Bundesliga-Ersten Borussia Dortmund, ist nach seinem Ausraster im Heimspiel gegen den Hamburger SV (2:0) mit einem blauen Auge davongekommen. Gegen eine Geldbuße von 10.000 Euro hat der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) das Verfahren gegen den 43-Jährigen eingestellt.

Nach einem nicht geahndeten Foul des HSV-Legionärs Ze Roberto an BVB-Jungstar Mario Götze hatte Klopp am Freitagabend lautstark und wild gestikulierend protestiert. Dabei hatte der Trainer in der Emotion mit seiner Schirmkappe den Kopf des vierten Offiziellen an der Toroutlinie, Stefan Trautmann, berührt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel