vergrößernverkleinern
Sportwidriges Verhalten in Form einer Tätlichkeit © APA (dpa/Archiv)

Wegen einer "Spuckattacke" auf den deutschen Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger ist Javier Pinola vom 1. FC

Wegen einer "Spuckattacke" auf den deutschen Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger ist Javier Pinola vom 1. FC Nürnberg mit einer Sperre von vier Spielen belegt worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) begründete das Urteil am Mittwoch damit, dass Pinola am 14. November in München bewusst in Richtung Schweinsteigers gespuckt und diesen am Kopf getroffen hatte.

Dabei handle es sich um ein krass sportwidriges Verhalten in Form einer Tätlichkeit. Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer hatte den Vorfall in der 43. Minute nicht gesehen. Nur deshalb konnte der DFB-Kontrollausschuss nachträglich Ermittlungen aufnehmen. Gegen das Urteil kann binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden, teilte der DFB am Mittwoch in Frankfurt/Main weiter mit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel