vergrößernverkleinern
Klub zahlt keine Gehälter © APA (epa)

György Garics muss um seinen Club FC Bologna bangen. Beim italienischen Fußball-Erstligisten, der Garics im August

György Garics muss um seinen Club FC Bologna bangen. Beim italienischen Fußball-Erstligisten, der Garics im August verpflichtete, herrschen derzeit chaotische Zustände, weil er seinen Steuerverpflichtungen nicht nachgekommen ist. Wie italienische Medien am Freitag berichteten, hätten die Spieler auch seit Juli keine Gehälter mehr ausgezahlt bekommen.

Bologna droht deshalb der Entzug von drei Punkten, was den Verein, der nach 12 Spieltagen auf Platz 15 der Tabelle rangiert, schwer belasten könnte. Außerdem musste der Club das Trainingslager in Casteldebole bei Bologna verlassen, weil die Miete dafür nicht gezahlt wurde.

Die Schwierigkeiten Bolognas haben begonnen, nachdem der langjährige Vereinspräsident Renzo Menarini im Juli den Club an den sardischen Immobilienlöwen Sergio Porcedda verkauft hatte. Dieser hatte in den vergangenen Jahren bereits vergeblich versucht, die Fußballvereine US Cagliari und AC Siena zu erwerben. In vier Monaten hat Porcedda der Unternehmerfamilie Menarini noch keine einzige Rate für den Klub gezahlt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel