vergrößernverkleinern
Davide Moscardelli erzielte das entscheidende Tor © APA (epa)

Italiens Fußball-Meister Inter Mailand hat am Sonntag in der Serie A die zweite Niederlage in Serie kassiert. Der

Italiens Fußball-Meister Inter Mailand hat am Sonntag in der Serie A die zweite Niederlage in Serie kassiert. Der Champions-League-Sieger musste sich eine Woche nach der Derbypleite gegen Tabellenführer AC Milan auch Chievo Verona 1:2 geschlagen geben. In der Tabelle fehlen Inter damit bereits neun Punkte auf Milan, das sich bereits am Samstag gegen Fiorentina 1:0 durchgesetzt hatte.

Milans erster Verfolger Lazio Rom kam in Parma nicht über ein 1:1 hinaus und liegt damit ebenfalls bereits drei Zähler zurück. Inter dagegen wartet bereits vier Runden vergeblich auf einen vollen Erfolg. In Verona kam der Anschlusstreffer von Stürmerstar Samuel Eto'o, der mit neun Saisontoren weiterhin die Schützenliste anführt, in der Nachspielzeit zu spät. Zuvor war der Kameruner mit einem ungeahndeten Kopfstoß negativ aufgefallen.

Während Inter-Trainer Rafael Benitez damit immer mehr unter Druck gerät, siegte Salzburgs Europa-League-Gruppengegner Juventus Turin beim FC Genoa dank eines Eigentores von Eduardo (18.) und eines Treffers von Milos Krasic (23.) 2:0. Juve verbesserte sich damit sechs Punkte hinter Milan vorerst auf den dritten Tabellenplatz. Torhüter Alexander Manninger saß auf der Bank.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel