vergrößernverkleinern
Zwangspause wegen dduktorenproblemen © APA (dpa)

Der österreichische Fußball-Jungstar Marko Arnautovic wird seinem Club Werder Bremen auch am Mittwoch in der Champions League

Der österreichische Fußball-Jungstar Marko Arnautovic wird seinem Club Werder Bremen auch am Mittwoch in der Champions League bei Tottenham Hotspur fehlen. Der 21-jährige Offensivspieler, der zuletzt bereits die Ligapleite gegen Schalke 04 (0:4) verpasst hatte, steht wegen Adduktorenproblemen nicht im vorläufigen Kader für das Gastspiel in London.

Arnautovic hatte sich die Blessur im freundschaftlichen Länderspiel vergangene Woche in Wien gegen Griechenland (1:2) zugezogen. Die kriselnden Bremer stehen auch in der Champions League bereits vor dem Aus. Lediglich zwei Siege in den abschließenden Spielen gegen Tottenham und Inter Mailand sowie Schützenhilfe der Konkurrenz würde ihnen noch zum Aufstieg verhelfen.

Werder-Trainer Thomas Schaaf, dessen Rücktritts-Angebot die Clubführung dementiert hat, muss neben Arnautovic auf zahlreiche weitere Stammkräfte verzichten, darunter seinen gesperrten Kapitän Torsten Frings sowie Mickael Silvestre. Mit Linksverteidiger Dominik Schmidt und Mittelfeldspieler Felix Kroos dürften in London daher sogar zwei Amateure beginnen. ÖFB-Teamspieler Sebastian Prödl scheint in der Innenverteidigung gesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel