vergrößernverkleinern
Eto'o führt Torschützenliste in Serie A an © APA (epa)

Fußball-Stürmer Samuel Eto'o vom italienischen Meister Inter Mailand ist wegen seines Kopfstoßes gegen Chievo-Verteidiger

Fußball-Stürmer Samuel Eto'o vom italienischen Meister Inter Mailand ist wegen seines Kopfstoßes gegen Chievo-Verteidiger Cesar am vergangenen Sonntag für drei Ligaspiele gesperrt worden. Außerdem muss der Kameruner für die Attacke 30.000 Euro Strafe zahlen. Der Ausfall von Eto'o ist ein weiterer Rückschlag für den zuletzt schwächelnden Titelverteidiger.

Gegen Chievo (1:2) hatte der Triple-Gewinner der Vorsaison die zweite Liga-Pleite in Folge kassiert und war auf Tabellenplatz sechs abgerutscht. Bei weiteren Niederlagen der auch durch zahlreiche Verletzungen geschwächten Mailänder in Champions League oder Meisterschaft droht Inter-Coach Rafael Benitez die Ablöse.

Eto'o, der die Torschützenliste der Serie A mit neun Treffern anführt, hatte Cesar unbemerkt vom Schiedsrichter in der 37. Minute mit einem Kopfstoß, ähnlich wie Frankreichs Star Zinedine Zidane im WM-Finale 2006 den Italiener Marco Materazzi, attackiert. Der Starstürmer wurde nun mittels Videobeweis nachträglich bestraft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel