vergrößernverkleinern
Seit 2005 kein Sieg der Hütteldorfer in Favoriten © APA

Egal, wie der Schlager der 17. Bundesliga-Runde endet, die Austria bleibt nach dem 295. Wiener Fußball-Derby in der Tabelle vor

Egal, wie der Schlager der 17. Bundesliga-Runde endet, die Austria bleibt nach dem 295. Wiener Fußball-Derby in der Tabelle vor Rapid. Die Frage lautet, ob mit fünf, wie vor dem Anpfiff, acht oder zwei Zählern Vorsprung. Das Horr-Stadion ist für den Rekordmeister in der jüngeren Vergangenheit ein Horror, hat es doch dort seit acht Partien gegen den Rekordcupsieger keinen Sieg mehr gegeben.

Der jüngste volle Erfolg datiert vom 22. Oktober 2005, als noch unter Trainer Josef Hickersberger durch Tore von Axel Lawaree (29.) und Marek Kincl (69.) 2:0 gewonnen wurde. In der Gesamtstatistik aller Derbys hat Rapid mit 122:107-Siegen und 567:476 Toren bei 65 Remis noch immer klar die Nase vorne. Zuletzt siegten die Violetten im Hanappi-Stadion und am Verteilerkreis jeweils 1:0, wobei Roland Linz bzw. Tomas Jun trafen.

Die Arena am Verteilerkreis ist seit 11. Mai 1985 Schauplatz von Duellen der zwei großen Wiener Vereine, wobei die Hausherren nach 26 Treffen mit 12:2-Siegen bei zwölf Remis in Führung liegen. Das erste von zwei Erfolgserlebnissen feierten die Rapidler am 23. Mai 1986 mit 3:1. Die Torschützen hießen dabei R. Kienast (50.), P. Hrstic (81.) und S. Kranjcar (86.) bzw. Polster (66./Elfer).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel